Google Plus

News

zurück 28.04.2014

AUFTAKT ZUR 10. SAISON DER WORLD SERIES BY RENAULT IN MOTORLAND ARAGÓN

Die World Series by Renault startete am vergangenen Wochenende auf der spanischen Rennstrecke Motorland Aragón in die zehnte Saison. Über 50'000 Besucher folgten dem Ruf von Renault Sport Technologies und sorgten für einen perfekten Start in die neue Serie, die 2005 mit der Veranstaltung Free, Fast and Fun ihren Anfang nahm. In den Rennserien lieferten die Schweizer Fahrer eine überzeugende Performance ab. Allen voran glänzte Kevin Jörg, der im Eurocup Formula Renault 2.0 seinen ersten Podiumsplatz herausfuhr.

Formula Renault 3.5 Series
In der Königsklasse der World Series by Renault holten sich Carlos Sainz und Oliver Rowland je einen Sieg. 

Zoël Amberg und sein AVF-Team reisten nach den ersten Punkterängen in Monza mit hohen Ambitionen auf die spanische Rennstrecke. Im freien Training bestätigte Amberg diese Tendenz und fuhr unter die zehn Besten. Am Nachmittag trennten ihn nur noch fünf Zehntelsekunden von der Spitze. In den Qualiläufen am Samstag holte er sich mit dem fünften Startplatz das beste Resultat in seiner noch jungen Karriere. Mit einem exzellenten Start preschte er sogar auf den dritten Platz vor, musste danach aber seinen Rhythmus etwas zurücknehmen. Mit dem fünften Schlussrang sicherte er sich sein bisher bestes Resultat in der Formula Renault 3.5 Series.