Google Plus

News

zurück 26.05.2014

DANIEL RICCIARDO BESCHERT RENAULT SPORT F1 BEIM GRAND PRIX VON MONACO DIE ZWEITE PODIUMS-PLATZIERUNG IN FOLGE

Beim Grossen Preis von Monaco sicherte sich Daniel Ricciardo im Red Bull Racing-Renault den dritten Platz. Damit feierte der junge Australier gemeinsam mit Motorenpartner Renault bereits die zweite Podiumsplatzierung in Folge. Nach 78 Rennrunden hatte der Youngster weniger als eine halbe Sekunde Rückstand auf den Zweitplatzierten Lewis Hamilton. Romain Grosjean zeigte im Lotus Renault ebenfalls eine starke Vorstellung: Von Platz 19 kämpfte er sich bis auf Rang acht nach vorne und bescherte dem Lotus F1 Team damit wichtige Punkte in der Konstrukteurs-Weltmeisterschaft. Das Caterham F1 Team freute sich in Monaco über das bislang beste Saisonergebnis. Marcus Ericsson überquerte die Ziellinie als Elfter.

Der sechste Formel 1-Grand Prix der Saison war geprägt von zahleichen Ausfällen und Safety Car-Phasen. Ein Drittel der 22 gestarteten Fahrzeuge musste das Rennen aufgrund von Kollisionen oder technischen Problemen vorzeitig aufgeben.