Google Plus

News

zurück 21.09.2015

DER NEUE RENAULT MEGANE: EIN DYNAMISCHES DESIGN UND ZAHLREICHE NEUE TECHNOLOGIEN

Im hart umkämpften Segment der Kompaktlimousinen zeichnet sich der Neue Megane durch sein dynamisches Design und durch zahlreiche Technologien aus dem gehobenen Segment aus:

- Dynamisches Aussendesign mit unverwechselbarer Lichtsignatur der Front- und Heckscheinwerfer, sorgfältig verarbeitetes Innendesign im Cockpit-Stil.

- Technologien aus dem gehobenen Segment, wie im neuen Renault Espace und im Renault Talisman, z. B. das Multi-Sense-System, das weit oben im Blickfeld des Fahrers angebrachte Farbdisplay, der vertikale 8,7-Zoll-Touchscreen-Monitor mit R-Link 2 sowie zahlreiche Fahrassistenzsysteme.

- Eine exklusive GT-Version wird bereits zur Markteinführung angeboten. Auf der Grundlage des umfangreichen Know-hows von Renault Sport bietet sie neben der dynamischen Allradlenkung 4Control ein Fahrwerk, das die Ingenieure von Renault Sport abstimmten. Das Elemente im Innen- und Aussendesign tragen ebenfalls die Handschrift von Renault Sport.


Der Neue Megane ist bereits bei Markteinführung Anfang 2016 mit einer breiten Palette unterschiedlicher Motorisierungen erhältlich.

 

Dynamisches Aussendesign und unverkennbare Lichtsignatur

«Der Neue Renault Megane steht für die optische Umgestaltung der Modellpalette. Er ist ein Fahrzeug mit einem dynamischen und zugleich stattlichen Design, das alle Sinne anspricht. Seine markanten Proportionen stehen solide und selbstsicher auf der Strasse. Die fein ausgearbeiteten Flächen und seine grosszügige Schulterlinie bringen das französische Flair der Marke zum Ausdruck. An der markanten Lichtsignatur der Front- und Heckscheinwerfer ist der Neue Renault Megane Tag und Nacht eindeutig zu erkennen. Im seinem sorgfältig verarbeiteten Innenraum fühlt sich der Fahrer wie in einem Cockpit.» Laurens van den Acker – Direktor Industriedesign.

Ein Fahrzeug mit fein ausgearbeiteten Flächen und solider Strassenlage
Der Neue Renault Megane überzeugt durch sein dynamisches Design mit ausgewogenen Proportionen. Er ist länger (4ʼ359 mm, +64 mm), tiefer (1ʼ447 mm, -25 mm) und steht auf einer breiteren Spur (1ʼ591 mm oder +47 mm vorne; 1ʼ586 mm oder +39 mm hinten) als das aktuelle Modell. Er besitzt einen längeren Radstand (2ʼ669 mm, +28 mm) als die Mitbewerber und hinten einen kürzeren Überhang als sein Vorgänger. Räder werden bis zu einer Dimension von 18 Zoll angeboten.

Der Neue Megane ist mit der neuen, markentypischen Frontpartie von Renault ausgestattet, die sich durch ein grosses, vertikales Logo, einen breiten Kühlergrill sowie edle Applikationen in Chromoptik an der Front und an den Seiten (Scheibenrahmen, Embleme und Türgriffe) auszeichnet. 

Auch der Aerodynamik wurde besondere Aufmerksamkeit geschenkt, mit seitlichen Lufteinlässen vorne, Deflektoren hinten und gesteuerten Klappen, die sich schliessen und dadurch den Luftwiderstand senken.

Die grosszügige, formvollendete Schulterlinie strahlt eine Sinnlichkeit aus, die heute fester Bestandteil der DNA von Renault ist. Der untere Karosseriebereich und die Motorhaube weisen eine gestreckte, präzise und nach vorne gerichtete Linienführung auf, die zum dynamischen Charakter des Fahrzeugs beiträgt.

Unverkennbare Lichtsignatur
Wie der im Juli enthüllte Renault Talisman verkörpert auch der Neue Renault Megane den neuen Designstil der Marke. Dieser zeichnet sich durch die unverkennbare Lichtsignatur der Front- und Heckscheinwerfer aus, die Tag und Nacht sichtbar ist. 

Vorne sind die Tagfahrlichter in LED-Technik (Light Emitting Diode) C-förmig geschwungen. Die Lichtsignatur erstreckt sich bis zur Schürze und unterstreicht so die einzigartige Persönlichkeit der Frontpartie. In den gehobeneren Ausführungen sind die Scheinwerfer in den Hauptfunktionen Fern- und Abblendlicht mit Voll-LED ausgestattet. Die LED-Technik «Pure Vision» bietet in der Nacht gegenüber der Halogen-Technik eine deutlich bessere Sicht. 
Am Heck sind die Rücklichter (allesamt mit LED-Technik) nach dem Starten des Motors permanent aktiv. Ihr Design bringt die Fahrzeugbreite zur Geltung. Ihre Lichtbahnen mit 3-D-Effekt strahlen dank Edge-Light-Technik ein purpurrotes Licht aus.

Cockpit-Ambiente und sorgfältig verarbeiteter Innenraum

Das Cockpit-Ambiente schmeichelt dem Fahrer
Die besonders sorgfältige Verarbeitung und die qualitativ hochwertigen Materialien machen das Leben an Bord des Neuen Megane angenehmer.
Der Fahrer ist im L-förmigen Cockpit von einer ausgefeilten Hightech-Ausstattung umgeben. Auch das hoch platzierte Farbdisplay, das üblicherweise Fahrzeugen aus höheren Segmenten vorbehalten ist, hält Einzug in den Neuen Megane. Ebenfalls erwähnenswert: die Instrumententafel mit farbigem 7-Zoll-TFT-Bildschirm, die Mittelkonsole und das stets griffbereite R-Link 2 - Multimediasystem mit vertikal angeordnetem 8,7-Zoll Touchscreen-Monitor.
Ein besonderes Augenmerk legte Renault auf die Qualität und Harmonie im Innenraum. Quer über die Instrumententafel, die obere Partie der Türverkleidung, den unteren Teil der Instrumententafel und die Mittelkonsole zieht sich dieselbe, angenehm weiche Schaumstoffoberfläche. In den luxuriöseren Ausführungen ist das Lenkrad mit vollnarbigem Nappa-Leder bezogen. Verschiedene feine Applikationen in Chrom-Optik rund um die verschiedenen Cockpit-Elemente (Anzeigen, Lenkrad, Lüftungsöffnungen, Mittelkonsole, Tasten usw.) zeugen von der besonders sorgfältigen Verarbeitung.

Die breite und hohe Mittelkonsole mit längenverstellbarer Armlehne wird bei Modellen höherer Preisklassen durch zwei schmale Lichtleisten unterstrichen, die den Raum geschmackvoll erleuchten. Sie sind dank Multi-Sense individuell einstellbar.

Der Neue Renault Megane begeistert auch durch ein Bose®-Audiosystem mit seiner Akustik-Leistung auf höchstem Niveau. Die Ingenieure von Renault und Bose haben den perfekten Platz für den Einbau der neun Lautsprecher, den Bass-Lautsprecher und den digitalen Verstärker gemeinsam erarbeitet. Das Ergebnis ist ein massgeschneiderter, präziser, klarer und ausgewogener Klang.

Formvollendete Schalensitze
Die formvollendeten Schalensitze sind mit Dual-Density-Schaumstoff gepolstert. Dadurch vereinen sie einen hohen Sitzkomfort mit gutem Seitenhalt. Die Sitzstrukturen entsprechen denjenigen im neuen Renault Espace und im Renault Talisman.

Die Sitze wurden mit angenehmen, modernen Materialien überzogen, inspiriert aus der Welt der Lederwaren und Möbel. Besondere Sorgfalt galt der Verarbeitung. Die Nähte an den Sitzen und an den Türverkleidungen sind im Vergleich zum Megane 3 feiner verarbeitet.

Der Neue Renault Megane bietet in der Schweiz eine Auswahl an vier verschiedenen Sitzbezügen, die allesamt in Schwarz gehalten sind. Für die höheren Ausstattungen ist ein starker Veloursbezug erhältlich, der in Zusammenarbeit mit Alcantara® entworfen wurde. Er beeindruckt durch hohen Glanz und den tiefen Schwarzton mit 3D-Effekt. 

Je nach Ausführung sind beheizbare Sitze erhältlich. Der Fahrersitz bietet eine Massagefunktion. Die Lordosenstütze lässt sich elektrisch verstellen.

Das Kofferraumvolumen von 384 dm3 nach VDA-Norm zählt zu den grössten im Segment der Kompaktlimousinen. Hinzu kommen 25 Liter an Ablagen im Innenraum. Die Rücksitze verfügen über 20 mm mehr Beinfreiheit (175 mm) als beim Megane 3. Bei der Schulterbreite (1ʼ441 mm vorne, 1ʼ390 mm hinten) positioniert sich der Neue Megane ebenfalls unter den Spitzenreitern des Segments. Insgesamt optimierte Renault im Neuen Megane das Raumangebot im Fond wie auch das Kofferraumvolumen.

Der Neue Megane GT: Designelemente mit der DNA von Renault Sport

Der Neue Renault Megane GT fällt durch die neue und markentypische Iron-Blue-Lackierung auf.

Die noch sportlichere Frontschürze trägt die dynamische Handschrift von Renault Sport. Der Kühlergrill zeichnet sich durch ein spezielles Design im oberen wie unteren Bereich aus. Der breitere untere Lufteinlass wird von zwei Ansaugschächten eingerahmt. Die Aussenspiegelgehäuse in der Farbe Dark Metal unterstreichen die Zugehörigkeit zu GT-Welt. Die optional erhältlichen 18-Zoll Leichtmetallfelgen in Hochglanz wurden für Renault Sport entworfen und tragen das Emblem GT. Das Heck zieren verchromte Doppelendrohre, die mit den beiden vorderen Ansaugschächten harmonieren. Die Doppelendrohre harmonieren perfekt mit dem Diffusor aus der Welt der Formel 1. Das Emblem «Renault Sport» findet sich auf der linken Seite des Hecks und an der Seite der vorderen Kotflügel. 

Der Innenraum lädt in die Welt von Renault Sport ein. Die Schalensitze mit integrierter Kopfstütze, blauen Nähten und Sport-Logo mit Schachbrettmuster bieten hohen Sitzkomfort und optimalen Seitenhalt. In der Schweiz sind die Sitzbezüge in zwei Versionen erhältlich: aus Stoff, wie auch aus schwarz gestreiftem Leder (Alcantara®) als Option. Das ergonomischere neue Lenkrad, die Sport-Pedale aus Aluminium und die Kombination von Sport-Schalthebel und Lenkrad-Schaltwippen unterstützen den sportlichen Fahrstil. Die überarbeitete Grafik der Instrumententafel und des Monitors wurden durch den «Race-Modus» für den Einsatz im Motorsport ergänzt. Die blauen Akzente des Innenraums greifen den Farbton Iron Blue der Aussenlackierung auf und stärken so die Identität des Neuen Renault Megane GT.

Technologien aus dem gehobenen Segment und eine umfassende Palette an Motorisierungen

High-Tech-Cockpit auf dem höchsten Niveau im Segment
Wie der Renault Espace und der Renault Talisman basiert auch der Neue Renault Megane auf der modularen Plattform CMF C/D (Common Module Family) und verfügt somit über zahlreiche Ausstattungs-elemente aus dem gehobenen Segment: ein hoch platziertes Farbdisplay, eine Instrumententafel mit farbigem 7-Zoll TFT-Bildschirm (TFT = Thin Film Transistor), R-Link 2 Multimedia-Monitor in zwei Ausführungen (7-Zoll im Querformat und 8,7-Zoll im Hochformat), wie auch Multi-Sense und 4Control (Vierradlenkung).

Hoch platziertes Farbdisplay aus dem gehobenen Segment 
Das hochfahrbare, farbige Head-Up Display steigert beim Fahren Sicherheit und Komfort dank besserer Ablesbarkeit und einfacherer Nutzung der Fahrhilfen. Der Bildschirm zeigt nützliche Informationen an – aktuelle Geschwindigkeit, Navigationssteuerung, Fahrassistenten – ohne dass der Fahrer den Blick von der Strasse abwenden muss. 

Der Neue Renault Megane bietet neuste Fahrhilfen, die auch im Neuen Renault Espace und im Renault Talisman erhältlich sind. Der Fahrer kann sie direkt über das Menü von R-Link 2 aktivieren. Sie sorgen für: 
 

  • mehr Sicherheit: adaptiver Geschwindigkeitsregler/-begrenzer (ACC), aktiver Notbremsassistent (AEBS),
  • rechtzeitige Warnung: Spurhalteassistent (LDW), automatischer Abstandsregler (DW), Erkennung von Verkehrsschildern bei Geschwindigkeitsüberschreitung (TSR), Toterwinkelwarner (BSW).
  • einfacheres Fahren: Rückfahrkamera, automatisches Wechseln zwischen Fernlicht und Abblendlicht (AHLB), Einparkhilfe vorne, hinten, seitlich und Easy Park Assist (Einparkautomat, freihändig).


Vertikaler 8,7-Zoll Touchscreen: eine Premiere in diesem Segment
Als exklusive Ausstattung bietet der Neue Renault Megane das Multimedia-System Renault R-Link 2 mit vertikalem 8,7-Zoll Bildschirm (22 cm), über das auch der neue Renault Espace und der Renault Talisman verfügen. Als einziger Bildschirm in diesem Segment ist er mit einem kapazitiven Display ausgestattet, das dem Bedienungskomfort eines Smartphones oder Tablets entspricht. 
Bei Renault R-Link 2 lassen sich Navigation, Telefonie, Apps und Radio per Sprachsteuerung bedienen. Das System bietet einen einfachen und sicheren Zugang zu den diversen Anwendungen. Über die drei personalisierbaren Startseiten lassen sich die nützlichsten Funktionen leicht wiederfinden. Das vernetzte Angebot von Renault R-Link 2 umfasst darüber hinaus während 12 Monaten die kostenlose Anwendung von TomTom Traffic und den Gratis-Zugang zum Renault R-Link Store.

Instrumententafel mit farbigem 7-Zoll TFT-Bildschirm
Die Grafik des 7-Zoll-TFT Farbbildschirms (TFT = Thin Film Transistor) ist in Abhängigkeit vom gewählten Fahrmodus personalisierbar. Die Instrumententafel zeigt die klassischen Informationen wie Geschwindigkeit, aber auch zahlreiche weitere Informationen über Navigation oder Fahrhilfen an.

Innovatives Multi-Sense-System

Multi-Sense kommt bereits im Neuen Renault Espace und im Renault Talisman zum Einsatz. Das innovative System ermöglicht die individuelle Auslegung verschiedenster Parameter, wodurch sich das Innenraum-Ambiente und das Fahrerlebnis verändern. So lassen sich beispielsweise das Ansprechverhalten des Gaspedals und des Motors sowie die Schaltgeschwindigkeit mit dem EDC-Doppelkupplungsgetriebe individuell regeln. Auch die Massage-Funktion der Sitze und die Innenraumbeleuchtung können personalisiert werden.
Die Multi-Sense-Taste auf der Mittelkonsole ermöglicht den direkten Zugriff auf das System. 

Multi-Sense bietet fünf Fahrmodi: Sport, Neutral, Comfort, Eco und Personalisiert. In der GT-Ausführung ersetzt die R.S. Drive-Taste die Eco-Taste.
Fünf Umgebungsbeleuchtungen sind verfügbar: rot, grün, blau, violett und braun. Die Beleuchtungs-elemente sind in die Mittelkonsole, wie auch in die vorderen und hinteren Türverkleidungen integriert. Bei den teureren Modellen ist die Umgebungsbeleuchtung auf die Farbe der Anzeigen des vertikalen TFT-Bildschirms abgestimmt.

4Control im Neuen Renault Megane GT: eine Weltpremiere in diesem Segment

Der Neue Megane GT verfügt als erstes Fahrzeug in diesem Segment über die dynamische 4Control-Vierradlenkung, die von den Renault Sport-Ingenieuren eigens auf dieses Modell abgestimmt wurde.

Beim 4Control-Fahrwerk handelt es sich um eine Innovation von Renault, bei der die Hinterräder mitlenken. 4Control intensiviert das Fahrerlebnis, erhöht die Agilität, unterstützt den sportlichen, präzisen Fahrstil und erhöht dadurch auch die Sicherheit.

Auf kurvigen Strassen sorgt 4Control für Dynamik und Präzision, bei höheren Geschwindigkeiten für mehr Stabilität. In kritischen Situationen sorgt die dynamische Allradlenkung für eine unmittelbare und präzise Reaktion, was die Kontrolle durch den Fahrer optimiert. Bei niedrigen Geschwindigkeiten verbessert das System die Wendigkeit, wodurch sich das Lenken, Wenden und Parkieren vereinfachen.

Spezifische Einstellmöglichkeiten von Stossdämpfer, Federung, ESP, Bremsen usw. lassen eine Optimierung und Anpassungen der Bodenhaftung und der fahrdynamischen Eigenschaften zu, während der Fahrkomfort und die Einsatzmöglichkeiten im Alltagsverkehr erhalten bleiben.

Ausserdem finden sich im Neuen Renault Megane GT zahlreiche Technologien von Renault Sport wieder: die Funktion «Multi Change Down» ermöglicht es, automatisch mehrere Gänge auf einmal herunterzuschalten; die «Launch Control» sorgt für einen deutlich dynamischeren Start «aus dem Stand».
«In den Neuen Renault Megane GT fliesst das gesamte Know-how von Renault Sport in Bezug auf Komfort und Fahrfreude ein. Die dynamische 4Control-Vierradlenkung ist mit einem adaptiven Fahrwerk verbunden, das von den Renault Sport-Ingenieuren entwickelt wurde. Sie sorgt für einzigartige Fahrerlebnisse auf allen Strassen. Mit dem 205 PS-Motor, 7-Gang EDC-Doppelkupplungsgetriebe mit Lenkradwippen, exklusivem Aussendesign und sportlichem Innenraum wird der Neue Renault Megane GT all jene Kunden ansprechen, die hohe Leistung mit Fahrfreude verbinden möchten!» Patrice Ratti, Generaldirektor Renault Sport Technologies 

Eine umfassende Palette an Motorisierungen bis 205 PS

Bei Markteinführung des Neuen Megane GT steht der Benzinmotor Energy TCe 205, kombiniert mit dem automatischen EDC 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe, zur Verfügung. Der Dieselmotor Energy dCi 165 mit EDC 6-Gang-Doppelkupplungsgetriebe ergänzt das GT-Angebot im Laufe des Jahres 2016.
Im Neuen Renault Megane steht unter anderem der Energy dCi 110 Dieselmotor zur Auswahl. In Verbindung mit dem 6-Gang Schaltgetriebe betet er CO2-Emissionen von 86 g/km (3,3 l/100 km) und trägt das Logo ECO2. Seit dem 30. Juni 2015 wird der wirtschaftlichste Motor jedes Renault Modells mit dem ECO2-Siegel ausgezeichnet.

Das Motorenangebot wird nach der Markteinführung vervollständigt durch:

  • die Dieselmotoren Energy dCi 110 (automatisches EDC 7-Gang-Doppelkupplungsgetriebe) und Energy dCi 130.
  • die Benzinmotoren Energy TCe 100, Energy TCe 130 und Energy TCe 130 mit automatischem 7-Gang EDC-Doppelkupplungsgetriebe.


Anfangs 2017 wird Renault unter der Bezeichnung «Hybrid Assist» einen Diesel-Elektro-Hybridmotor auf den Markt bringen. Mit dieser Motorisierung stellt der Neue Megane bezüglich Energieeffizienz die Referenz auf dem Markt dar. Renault strebt mit dem Hybrid Assist niedrige CO2-Emissionen von 76 g/km1 und einen Normverbrauch (im NEFZ-Zyklus) unter 3 l/100 km an. Die Energierückgewinnung beim Verzögern und Bremsen trägt zu diesem Resultat bei. Das neue Antriebssystem vereint einen niedrigen Verbrauch mit einem angenehmen, dynamischen Fahrerlebnis. So sorgt das Antriebskonzept unter anderem für eine stärkere Beschleunigung im niedrigen Drehzahlbereich.

unter Vorbehalt der Typgenehmigung.