Google Plus

News

zurück 27.07.2016

AUTOCAR AWARDS 2016: RENAULT DESIGNCHEF LAURENS VAN DEN ACKER ZUM DESIGNER DES JAHRES GEKÜRT

Laurens van den Acker, Senior Vice President Corporate Design, hat bei den Autocar Awards 2016 die Auszeichnung zum Designer des Jahres erhalten. Der Preis bestätigt die Führungsstärke, Vision und Stilsicherheit des Renault Chefdesigners, der die Designsprache seit 2009 grundlegend neu entwickelt hat und für die Formensprache von insgesamt 26 neuen Modellen der Renault Gruppe verantwortlich zeichnet. Die jüngste Modellneuheit des niederländischen Designers ist der Kompaktvan Scenic, der im Herbst 2016 auf den Markt kommt.

 

«Ich fühle mich sehr geehrt, diesen renommierten Preis des Autocar Magazins entgegennehmen zu dürfen», erklärte Laurens van den Acker bei der Preisverleihung in Silverstone. «Ich widme ihn meinen Designteams, die mich mit ihrer Kreativität und Leidenschaft immer wieder überraschen. Schöne und innovative Fahrzeuge zu entwickeln motiviert uns bei Renault Design jeden Tag aufs Neue, und diese wichtige Auszeichnung wird in Zukunft noch stärker dazu beitragen», so van den Acker weiter.

Laurens van den Acker hat 2010 seine Designstrategie vorgestellt, die den Menschen in den Mittelpunkt rückt und sich an seinem Lebenszyklus orientiert. Sechs eigenständige Konzeptfahrzeuge verkörpern darin jeweils einen Lebensabschnitt. Mit dem neuen Scenic und der Langversion Grand Scenic, die ab Herbst 2016 zu den Renault Händlern kommen, findet die Studie R-Space Eingang in die Renault Modellpalette. Damit verfügt der französische Hersteller über die jüngste Modellpalette auf dem europäischen Markt.

Insgesamt haben die Designteams unter Laurens van den Acker in den vergangenen vier Jahren 26 neue Modelle für die europäischen und internationalen Märkte gestaltet. Neben den erfolgreichen Modell-neuheiten Espace, Kadjar, Talisman und Megane zeichnen sie auch für den in Indien lancierten Kwid sowie den für Südamerika bestimmten Oroch verantwortlich.